Winterfahrt Hase 2018

Winterfahrt Hase 2018

Tolle Winterausfahrt auf der Hase

 

Am Sonntag, 21.01.2018 bot Wanderwart Frank Schniedenharn eine Ausfahrt auf dem Kleinfluss Hase an. Bei 3 Grad und trübem Wetter machten sich 10 unerschrockene Paddler zwischen 7 und 62 Jahren und Anja als „Shuttelfahrerin“ auf den Weg nach Bramsche. Beim Kanu-Club Bramsche konnten wir uns umziehen und dann mit den Booten ins Wasser rutschen. Das sonst eher kleine Flüsschen hatte dank Hochwasser doch eine ordentliche Breite. Domenik saß stolz bei Frank im Zweier und war „froh, dass es kein Wildwasserfluss ist“. Hin und wieder war ihm aber doch etwas mulmig, wenn es über die Wehre ging, oder Frank und René ihn im Boot über einen Baumstamm zogen. Niklas mit Steffi im Boot hatte wie immer die Ruhe weg und packte kräftig mit an. Bastian machte das Schlusslicht und passte auf, dass keiner verloren ging. Nasr hatte viel Spaß und Hunger, aber das Essen war im Auto. Eine durchaus anspruchsvolle Tour auf einem sehr schönen Kleinfluss! Es hat sich gelohnt! Landschaftlich sehr schön schlängelt sich die Hase in vielen mehr oder weniger engen Kurven dahin über 7 Wehre, die alle gefahren werden konnten. Sturmtief „Friederike“ hat auch hier seine Spuren hinterlassen, so lagen auf der Strecke 4 recht große Bäume über den gesamten Fluss. Beim ersten mussten wir umsetzen, was an der rutschigen Böschung nicht einfach war. So fiel Steffi noch ins Wasser, als sie eigentliche schon aus dem Boot war. Aber: nichts passiert. Die nächsten 3 Bäume konnten wir durchs Geäst passieren. Eine tolle Fahrt bei guter Stimmung, nicht zuletzt dank Lutz vom VfL, der immer für eine lustige Geschichte zu haben ist. Am Ziel noch der letzte Schwall mit „7-Meter-Rutsche“ als Belohnung für die Mühe nach 17 Kilometern. Da erwartete uns auch Anja mit unseren beiden „Vereinshunden“ Balu und Miro. Umziehen, Boote laden, noch ein heißer Punsch und dann nach Hause. Schön wars!

M.S.FKF

Kommentare sind geschlossen.