In den frühen dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts trafen sich junge Menschen um die Natur und deren Schönheiten aus besonders intensiver Sicht kenne zu lernen, zu genießen und zu erhalten. Sie übten den Kanusport als Wanderfahrer aus.

Am 11.02.1932 wurden dann der Verein die Freien Faltbootfahrer Buer e.V. gegründet.

1933 wurde der Verein in Völkischer Schwimm- und Wassersport e.V. umgenannt.

Das erste Bootshaus wurde dann im Jahre 1935 angemietet.

Während der Kriegsjahre kam das Vereinsleben fast vollständig zum erliegen. Nach dem Krieg begann dann die Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten.

Am 10.02.1946 traf man sich erneuert bei einer Gründungsversammlung und der alte Verein wurde als Freie Kanufahrer Bertlich aus der Taufe erhoben (Später dann Marl).

Erste Erfolge, des neu gewählten Vorstands, bestanden in der polizeilichen Genehmigung des Schwimm- und Badebetriebes am Kanal.

1947 entschied sich unser Verein dem Kanuverband, dem er bis heute angehört, beizutreten.

Auf der Jahreshauptversammlung 1952 wurde durch den Vorstand bekannt gegeben dass in der vorangegangenen Saison 25926km erpaddelt worden sind und wir damit die meisten Kilometer im Bundesgebiet hatten.

Von der Idee bis zur Verwirklichung eines eigenen Bootshauses vergingen einige Jahre. Der Bau begann dann Anfang 1951. Ende 1952 wurde das Bootshaus in Verbindung mit dem 20Jährigen Bestehen des Vereines groß gefeiert. Das neue Bootshaus trug wesentlich zur Vereinsbelebung bei. Es fanden viele Fahrten und Feiern im laufe der nächsten Jahre statt.

Im Jahre 1986/87 wurde dann der Kanal massiv verbreitert und unser Vereinsgelände neu gestaltet.

1993 wurde das Bootshaus massiv umgebaut. Das Dach wurde komplett erneuert und die Bootshalle neu aufgeteilt.

Auch in den letzten Jahren haben wir immer wieder Modernisierungsarbeiten im und am Bootshaus durchgeführt.

Durch aktive Mitgliederarbeit wurden zahlreiche neue Mitglieder hinzugewonnen. Es werden viele Veranstaltungen und Fahrten durchgeführt.