24 Stunden Paddeln

Dieses Jahr waren wir mal wieder zum 24Stunden-Paddeln bei unseren Freunden, den „Freien Kanufahrer Rauxel.“

Nach der Anreise am Freitag wurden die Zelte aufgebaut und der gemütliche Teil eingeläutet.

Der Start erfolgte dann am Samstag um 11 Uhr. Das Bootsfeld war kunterbunt gemischt mit Einer, Zweier, Canadier, Rennboote und sogar Sup`s waren dabei.

Gemeldet waren 82 Teilnehmer in den unterschiedlichsten Altersklassen ab 11 Jahre. Der älteste Teilnehmer mit 83 Jahren erpaddelte 100km.

Wir erreichten mit unsererm Verein den dritten Platz. 

Einen Dank für die gute Organisation geht an den „FKR“

Ahoi

Grill und Work

Am ersten Wochenende im August haben wir unser Vereinsgelände auf Vordermann gebracht.

Frei nach dem Motto: Erst das Vergnügen und dann die Arbeit

trafen sich einige Mitglieder am Freitag abend zum gemütlichen Beisammen sein. Der Grill und die Fritteuse wurden angeheizt und es wurde bist weit nach Mitternacht in gemütlicher Runde das Wochenende eingeläutet.

Nach dem ausgiebigen Frühstück

wurde es ernst und die Verschönerung unseres Vereinsgeländes war schnell im vollen Gange.

Das Ergebniss dieser Arbeit kann sich sehen lassen. Die Kinder hatten ebenfalls ihren Spaß.

Tagsüber aber auch bei einer Nachtwanderung, bei der sie den „Blauen Klaus“ gesehen haben. (leider war der Fotoscheu)

Einen Dank an alle fleißigen Helfer

Ahoi

Seniorenkaffee

Heute nachmittag trafen sich bei uns am Bootshaus unsere Senioren zum Kaffeetrinken.

Aufgrund der guten Wetterlage wurde die Kaffeetafel draußen aufgebaut.

Alles haben sich sehr gefreut endlich mal wieder klönen zu können.

Dazu gab es frisch gebrühten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Der Nachmittag war sehr kurzweilig

Werden wir auf jeden Fall wiederholen.

Ahoi

Besondere Befahrungsregeln in den Überschwemmungsgebieten

+++ Allgemeine Informationen zur Gewässernutzung +++

 

Trotz rückläufiger Pegelstände gilt in Bezug auf die Gewässernutzung weiterhin erhöhte Vorsicht:

 

  1. Die Wasserqualität ist vielerorts noch stark beeinträchtigt! Auf Grund der starken Verunreinigungen (z.B. durch übergelaufene oder abgestellte Klärwerke) sind manche Gewässer noch stark verunreinigt. So empfiehlt der Ruhrverband momentan keine Wassersportausübung – Teile der Ruhr sind zudem noch gesperrt! Aus diesem Grund empfehlen wir auch bei Aufräumarbeiten dringend den Einsatz von Schutzausrüstung.
  2. Die Behörden warnen dabei eindringlich vor Gefahren durch Treibgut, Unterwasserhindernisse und Bruchholz. Auf diese Weise können Gefahrenstellen entstanden sein, die noch nicht beseitigt oder gemeldet worden sind.

 

Hinweis zur Ruhr:

  • Der Ruhrverband bittet, bis auf Weiteres von allen privaten und gewerblichen Freizeitaktivitäten auf und im Wasser der Ruhrstauseen Abstand zu nehmen. Die Bitte betrifft folgende Seen: Hengstey-, Harkort-, Kemnader, Baldeney- und den Kettwiger Stausee. Weitere Informationen: https://www.ruhrverband.de/nc/fluesse-seen/talsperrensteuerung/befahrungssituation/ .
  • Den Baldeneysee hat die Bezirksregierung Düsseldorf mit Amtlicher Bekannmachung vom 19.7.2021 für den Bereich zwischen der Wehranlage von 29,2+50 bis 32,2 für jeglichen Schiffs- und Freizeitverkehr gesperrt.
  • Weiterhin hat auch die Bezirksregierung Düsseldorf am 16.07.2021 eine Befahrung der Ruhr (von km 12,21 oberhalb der Schlossbrücke in Mülheim an der Ruhr bis zur Grenze des Regierungsbezirks Düsseldorf bei Ruhr-km 47,842 rechtes Ufer bis Ruhr-km 49,315 linkes Ufer bei Essen-Burgaltendor) durch eine amtliche Bekanntmachung vom 16.07.2021 bis auf weiteres untersagt (s. Anhang)

 

Die aktuellen Wasserstände können weiterhin auf unserer Pegelseite: Pegeldienst KV-NRW – Kanu-Verband NRW e.V. (kanu-nrw.de) abgerufen werden. Dort gibt es auch Weiterleitungen zu den tagesaktuellen Werten:

 

Ahoi

SPENDENAUFRUF

 

!!! Wichtige Informationen vom DKV und KanuNRW mit der Bitte um Beachtung und Unterstützung !!!

 

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

 

im Nachgang zum Hochwasser möchte ich Euch untenstehende wichtige Informationen weiterleiten.

 

Wir möchten Euch bitten diese Informationen an Eure Vereine weiterzugeben und zur Solidarität mit den betroffenen Vereinen aufzurufen.

 

+++ DKV richtet Spendenkonto für betroffene Vereine und Unterstützungsbörse ein +++

 

In einer außerordentlichen Online-Präsidiumssitzung am 20. Juli 2021 hat der Deutsche Kanu-Verband eine Hilfeaktion für die vom Hochwasser geschädigten Kanu-Vereine initiiert. Der DKV ruft daher die Kanu-Vereine, seine Mitglieder und alle weitere möglichen Unterstützerinnen und Unterstützer auf, sich an der Spendenaktion „Hochwasser2021“ zu beteiligen. Das Präsidium hat zudem beschlossen, bis zu 10.000 Euro aus eigenen Mitteln bereit zu stellen. „Wir wollen schnell und unbürokratisch handeln, um schnelle Hilfen gewährleisten zu können“, so DKV-Präsident Thomas Konietzko. „Es hat leider zahlreiche Vereine sehr hart getroffen. Auch Vereine, die internationale Wettkämpfe ausrichten. Aber derzeit sammeln wir noch in Zusammenarbeit mit unseren Landesverbänden die Rückmeldungen aus unseren Vereinen. Ehrlicherweise muss man derzeit noch sagen, dass wir die Zahl geschädigter Vereine nicht genau bestimmen können, da die Menschen natürlich erst mit ihren persönlichen Schicksalen zurechtkommen müssen. Aber wir haben zum Glück, stand heute, keine Kenntnisse von Todesopfern unter Deutschlands Kanuten.“

 

Zu diesem Zweck wurde ein Konto bei der Postbank Hannover eingerichtet:

Empfänger: Deutscher Kanu-Verband
BLZ: 250 100 30 – Kontonummer: 4475304
Verwendungszweck: „Hochwasser2021“

 

Das Präsidium bittet um eine breite Unterstützung aus der Kanu-Familie. Aus diesem Grund ruft der Deutsche Kanu-Verband zu Spenden für die vom Hochwasser betroffenen Kanu-Vereine auf, damit die Folgen der Flut möglichst rasch überwunden werden können und die Infrastruktur der Kanu-Vereine wieder für den Freizeit- und Wettkampfsport genutzt werden kann. Zudem wurde auf der DKV-Facebookseite eine Gruppe als Tausch- und Unterstützungs-Börse eingerichtet Kanuten helfen Kanuten | Facebook auf der sich Geschädigte und Unterstützer austauschen können und auf einem kurzen Weg direkt in Kontakt miteinander kommen können.

 

Ahoi

Ferien Sport Olympiade

Diese Woche wurde vom SSV Marl die Kinder Sport Olympiade durchgeführt.

An diesem Samstag waren wir vom FKF mit einigen Helfern im Freibad Loemühle aktiv am Gelingen dieser Veranstaltung beteiligt.

    

Der Wettergott hat es gut mit uns gemeint und es wurde ein sonniger und warmer Tag.

Neben den 11 Paddelbooten und den 6 SUP`s kam von uns noch einiges andere Material zum Einsatz.

 

Die ca. 80-90 Kinder wurden in Gruppen an die verschiedenen Stationen gebracht, wo sie dann die unterschiedlichen Sportarten kennen lernen und ausprobieren durften.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß

Zum Schluss dieser Kinder Sport Olympiade bekam jedes Kind eine Medallie und ein kleines Geschenk

 

Es war eine sehr gelungenen Aktion des SSV Marl und wir werden im nächsten Jahr wieder mit machen.

Ahoi